0341 911 27 53 info@vz-bruehl.de

Venenkleber

Bei der VenaSeal-Methode wird zunächst ein Katheter durch eine kleine Punktion am Unterschenkel in die Rosenvene eingeführt. Eine Anaesthesie ist dabei nicht erforderlich. Über diesen Katheter erfolgt dann die Abgabe und Implantation von Cyanacrylat (medizinischer Klebstoff), wodurch in Verbindung mit lokaler Kompression die krankhafte Vene verschlossen wird.

Im Gegensatz zur konventionellen Operationsmethode, der Stripping- Op der V.saph.magna mit Krossektomie,  bei der mit einer Mindestarbeitsunfähigkeit von 1-2 Wochen zu rechnen ist, sind bei der Sapheon
VenaSeal – Closure – Methode keine oder nur wenige AU – Tage einzuplanen. Ein Kompressionsstrumpf muss nach dem Eingriff nur selten getragen werden.

 

Kontakt

Venenzentrum am Brühl

Nikolaistraße 55
04109 Leipzig

Tel: 0341 911 27 53
Fax: 0341 463 45 95

Sprechzeiten

Die Terminvergabe erfolgt telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Venenzentrum am Brühl